Eingangskontrollgerät EK 600 Edelstahl Werkstoff 1.4301

EK 600

Abbildung zeigt Sonderausstattung
Das Eingangskontrollgerät EK 600 wurde speziell für den Einsatz in engen Durchgängen und Flucht- und Rettungswegen konzipiert, wo der Einsatz eines herkömmlichen Drehkreuzes einen ungehinderten Durchgang in Notsituationen oder mit sperrigen Gerätschaften nicht zulässt.

Wird das EK 600 bei Bedarf über den Notschalter abgeschaltet, dann klappt jeweils der horizontal stehende Arm des Drehkreuzes automatisch nach unten und gibt so den Durchgang frei. Zusätzlich kann es mit einem elektromagnetisch verriegelbaren Tor kombiniert werden. Dessen Sperre wird gemeinsam mit dem Drehkreuz deaktiviert und kann sofort geöffnet werden. Die bauseitig verfügbare Durchgangsbreite wird so nahezu vollständig genutzt. Erst durch die erneute Stromzufuhr beim Einschalten klappt der Drehkreuzarm wieder selbständig hoch und das Drehkreuz fährt in seine Ausgangsposition zurück. Das Tor wird anschließend wieder manuell geschlossen und verriegelt automatisch.

Neben einer Durchgangssperre beinhaltet das EK 600 eine überlistungssichere Zweihanddesinfektion mit einer multifunktionellen LED-Leuchte sowie einem seitlich angebrachten Kanisterhalter. Die Montage kann entweder direkt an der Wand oder mit einem optional erhältlichen Standfuß auf dem Fußboden erfolgen.


Option

  • Standfuß zur Bodenbefestigung
  • Ausführung rechts oder links montiert
  • Ausführung als automatischer Seifenspender
Technische Daten EK 600
Abmessungen (BxTxH) 600/853 x 445/995 x 1220/1400 mm
Elektroanschluss 230 V/N/PE, 50/60 Hz
Leistungsaufnahme 0,2 kW